Exit Vacation 1

Posted by kerthi on June 14, 2009

Da auch der beste Urlaub mal zu Ende gehen muss, sind wir wieder sicher nach Hause zurückgekehrt. Wie beim letzten Mal auch, wollen wir den letzten Blogeintrag dazu nutzen um nochmal auf die vergangenen drei Wochen zurückzublicken.

Zu Beginn einige Statistiken:

  • Zurückgelegte Distanz: 17387km (Flugzeug), ca. 1000km (Auto), gefühlt 100000km (zu Fuß)
  • Anzahl Flüge: 5
  • Eingecheckte Hotels: 8
  • Besuchte Hard Rock Cafes: 7 (Toronto, Niagara Falls NY, Boston (nur Shop), New York, Baltimore (nur Shop), Washington, Orlando)
  • Gekaufte Hard Rock T-Shirts: 8
  • Gekaufte Souvenir Pins: 14
  • Gekaufte Souvenir Cups: 4, Refills: 12 (in Orlando wars heiß, da braucht man was zu trinken)
  • Starbucks Double Shots: Claudia 10, Chris: 1 (Hauptsache in der Statistik drin ;-) )
  • Achterbahnenfahrten: Claudia 12, Chris 15
  • Wasserrutschen: 16
  • Besuchte Museen: 14
  • Gegessene Burger: Claudia 10 (0,45/Tag), Chris 12 (0,54/Tag), sonst eben anderes Fast Food *g*
  • Gesehene Kinofilme: 3
  • Basketball/Baseball Spiele im Fernsehen gesehen: unzählige (hey, es waren NBA Finals *g*)
  • Anzahl Posts im Blog: 31
  • Anzahl Kommentare zum Blog: 39
  • Am öftesten getätigter Ausspruch: “Die schnöstn sans net!”
  • Am zweitöftesten getätigter Ausspruch: “Hauptsache durt stehen bleiben wos am engsten is!”

Zusammengefasst war die ganze Reise wieder echt top. Wir haben soooo viel gesehen, erlebt und richtig viel Spass gehabt. Bis auf die kleine Panne bei der NSA ist alles reibungslos abgelaufen und die kann man ja eigentlich auch in die Kategorie “Erlebnisurlaub” einstufen *g*. Zum Abschluss unsere USA 2009 Top 10:

Claudias Top 10:

  1. Toronto Islands
  2. der ganze Tag in New York
  3. rutschn’ im Wet N Wild-Park
  4. Niagara Falls
  5. CN Tower
  6. Up anschaun
  7. Universal Studios / Island of Adventure
  8. im Besondern Hulk Coaster, Spiderman, ET und MIB
  9. am Weißen Haus vorbeispazieren
  10. Freedom Trail

Christians Top 10:

  1. Von der NSA durchsucht werden ;-)
  2. Kingda Ka
  3. Wet N Wild
  4. Niagara Falls
  5. International Spy Museum
  6. Hard Rock New York
  7. CN Tower
  8. Toronto Islands
  9. National Museum of American History
  10. Freedom Trail

Claudia: Nicht vergessen für den nächsten Urlaub – nicht buchen, wenn grade die NBA Finals laufen ;-)

Auf ein Wiedersehen bei unserer nächsten Urlaubsreise!

see ya all, Claudia und Chris

p1010683

p1010682

Wet’n Wild

Posted by claudia on June 12, 2009

Nach den Strapazen von gestern, heute Wet’n Wild mit Express-Pass (also so gut wie keine Wartezeiten – wären glaub ich Amok-gelaufen, wenn wir uns nochmal irgendwo anstellen und warten hätten müssen). Der Pass hat sich voll ausgezahlt. Man hat zwar zwischenzeitlich das Gefühl, dass einen gedankliche Messerspitzen, von all jenen, die man in der Warteschlange hinter sich lässt, durchbohren, aber das das lässt sich gut aushalten, wenn man den ganzen Tag soviel rutschen kann, wie man will (und habe ich schon erwähnt, ohne zu warten). Ok, hör jetzt auf damit ;-) Hier das Rutsch-Programm:

  • 3x Black Hole
  • 3x Disco H2O
  • 3x The Surge
  • 2x Brain Wash
  • 1x Bubba Tub
  • 4x The Storm
  • 4 Runden Lazy River

Witzig war, dass uns in unserer “Rutsch-Abwesenheit” eine afro-amerikanische Großfamilie (4 Frauen und ein Haufen Wusalan, von denen immer eines was wollte (trinken, essen), grad nicht da war, weil es verloren gegangen ist und bei der Security geholt werden musste, schlimm war und zurecht gewiesen werden musste, etc…), unseren Sitzbereich abspenstig gemacht hat. Die sind uns ziemlich auf die Pelle gerückt, obwohl es noch genügen andere Plätze geben hätte. Und als wir uns dann für kurze Verschnaufpausen inmitten der ganzen Truppe zwangsweise wiedergefunden haben, konnten wir einer Live-Sitcom beiwohnen. Dazu gehört, dass sich der Boss (die Frau, mit der tiefsten Stimme) einfach so ganz selbstverständlich mein Handtuch umgehängt hat, unsere Sonnenmilch wurde gemeinschaftlich genutzt und dann eingestreift und trotz strengstem Rauchverbot, hat sie sich eine nach der anderen eine angesteckt. Wie gesagt, Live-Kino.

Der ganze Tag war wirklich ein würdiger Abschluss für unseren Urlaub. Leider habe ich den Akku für die Kamera im Zimmer vergessen, deswegen keine Fotos (hätte wirklich gerne ein “Familienfoto” geschossen). Dafür hier ein Foto vom Chris in seiner Bademontur.

p1010807

Last Blogspecial – These shoes were made for walking

Posted by claudia on June 11, 2009

Wie bereits berichtet, haben wir beide (!!!) mittlerweile neue Schuhe gefunden ;-) . Meine alten Treter hatten heute in Animal Kingdom ihren letzten Einsatz (habe es grad noch bis zurück ins Hotel geschafft, bis sich die Sohle ganz abgelöst hat ;-) ).

Diesen Eintrag widme ich meinen Schuhen, die mich bis jetzt auf allen meinen USA-Reisen (beginnend mit 2004) und auch schon a Zeitl davor begleitet haben. Ich trenne mich wirklich schweren Herzens von ihnen, aber ich finde, sie haben sich den Ruhestand redlich verdient – it’s time to say goodbye!

p1000797

Animal Kingdom

Posted by claudia on June 11, 2009

Unser heutiger Tag in Disney’s Animal Kingdom war, um es mit den Worten vom Chris zu sagen “a ziemlicher Griff ins Klo”.

  1. Erreichbarkeit mit den Öffis von unserem Hotel aus zach (drei verschiedene Buslinien, also 2x umsteigen und jeweils wieder auf den nächsten Buch warten – das ganze meistns in der prallen Sonne – Wartehäuschen kennen die hier anscheinend nicht)
  2. Es hatte 90 Grad Fahrenheit (33 Grad, eine mörder Luftfeuchtigkeit kommt auch noch dazu)
  3. Im Park 100.000 (mindestens) Menschen, hauptsächlich Eltern die ewig langsam riesige Kinderwägen durch die Gegend schieben (wie die Autos hier, so die Kinderwägen) bzw. kleine (nach eigenem Empfinden anti-autoritär erzogene) Kinder, d.h. wahnsinnige Wartezeiten und total unlustig in dieser Gesellschaft (habe im Streichelzoo einen Kinnhaken von einem Kind bekommen und ein anderes hat mir die Kamera von meiner Hand aus auf den Boden geschleudert). Danke der Nachfrage, den Kindern ist nichts passiert. Wir sind eben im Disneyland.

Bereits bei unserer ersten Attraktion, der Safari-Fahrt, mussten wir 70 Minuten warten. Der Park an sich ist wirklich toll und mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltet. Hätten es bestimmt mehr genossen, wenn weniger los gewesen wäre. Dafür hatten wir ja bei Universal mehr Glück. Hier also unsere Ausbeute:

  • Kilimanjaro Safaris
  • Pangani Forest Exploration Trail
  • Wildlife Express Train
  • Conservation Station
  • Affection Section (Streichelzoo)
  • Maharajah Jungle Trek
  • DINOSAUR (Dinosaurier-Geisterbahn)

p1010741

p1010751

p1010758

p1010768

Was uns beiden leid tut ist, dass wir die Expedition Everest – Legend of the Forbidden Mountain nicht gefahren sind (hätten dort den Yeti gesehen ;-) ). Aber bei einer angeschlagenen Wartezeit von 80 Minuten im Freien, hätten die uns was zahlen müssen, damit wir da einsteigen. Jedenfalls wissen wir nach den heutigen Strapazen, was wir morgen machen: Wet’n Wild Wasserrutschenpark.

Islands of Adventure 5

Posted by claudia on June 10, 2009

Heute haben wir es ins Island of Adventure geschafft. Überpünktlich sogar. Öffnet um 09:00 und wir sind 10 Minuten später reinspaziert. Hier die heutige Tour:

  • The Incredible Hulk Coaster
  • The Amazing Adventures of Spider-Man
  • Popeye & Bluto’s Bilge-Rat Barges (you probably get wet ;-) )
  • Poseidon’s Fury
  • The Eight Voyage of Sinbad Stunt Show
  • Dueling Dragons (mit dem blauen und dem roten Drachen)
  • The High in the Sky Seuss Trolley Train Ride!
  • The Cat In The Hat

Dann war es genau 14:15. Und was jetzt? Nochmal!!! Und die Runde von vorne gestartet:

  • The Incredible Hulk Coaster
  • The Amazing Adventures of Spider-Man (diesmal in der ersten Reihe!!! Chris: Des brauchst!)
  • Me Ship, The Olive (zum Leute anspritzen, gö Chris, oba lustig – man zielt dabei auf Leute, die grad mit dem Popeye-Cruise fahren, die werden also sowieso nass, wie ist dabei eigentlich egal)
  • Jurassic Park Discovery Center (Chris: a vui Schass)

Wirklich ein toller Tag. Nirgends lange Wartezeiten. Am Besten hat uns der Hulk Coaster gefallen. Spider-Man gehört auch zu dem Musts. Und ich wollte natürlich unbedingt mit der Cat In The Hat fahren. Hab ich bisher vergessen zu erwähnen – die arbeiten hier mit Fingerprint (oh no, it’s amazing, it’s incredible – kleine Hommage an meine Zeit in Spittal, für euch Mädls, für den Rest: sorry insider, das musste jetzt einfach sein). Zum Futtern in das größte Hard Rock Cafe, das es gibt. Eh kloa, zum Abschluss halt, sind ja bald wieder daheim. Aber ehrlich, können schon keine French Fries und kein Diet Coke mehr sehen. Frühstücken hier ist auch schon grenzwertig. Wir können echt froh sein, dass die beim Rückflug nur unsere Koffer wiegen und nicht uns ;-) .

p1010691

Wir liegen gut in der Zeit, der Tag ist noch lang, deshalb noch ab ins Kino – The Hangover. Unser Kommentar (beinhart aus dem Film gstanzt): what happens in Vegas, stays in Vegas.

Was gibt es sonst noch so zu erzählen… Voll cool die bauen hier grad The Wizarding World of Harry Potter. Eröffnet 2010. Und für alle, die sich vielleicht fragen wie es unserem Kota geht. Dem geht’s vui guat beim Chris seina Mama. Wir hoffen, der will überhaupt wieder mit uns nach Graz kommen ;-) . Und ich hatte mittlerweile schon zweimal die Ehre mit Card Complete (Visa Card) zu telefonieren. Der ihr tolles “Monitoring System” hat Alarm geschlagen, dass ich vielleicht nicht mehr (aus welchen Gründen auch immer) im Besitz meiner Karte bin. Dieser Vedacht soll bereits Ende Mai aufgekommen sein und wann telefonieren die mit mir? Heute bzw. gestern. Super Service! Und was ist mit der Woche dazwischen??? Wurscht, im Endeffekt läuft eh alles.

p1010672

p1010635

Pirate’s Cove and Tiki Island

Posted by claudia on June 09, 2009

Heute doch kein Island of Adventure. Der Chris hat sich gestern überfuttert und mein Kreislauf war in der Früh a bissal parterre. Deswegen Ersatzprogramm: erst zu den Prime Outlets zum Schuhe kaufen und am Nachmittag sind wir unter die Golfer gegangen. Genauer gesagt unter die Mini-Golfer. Die Pirate’s Cove mit dem Black Beard’s Challange Course war Weltklasse. Die haben hier wirklich sehr schöne und phantasievoll gestaltete Anlagen.

p10105931

p1010595

Mini-Golf zu spielen hat uns so gefallen, dass wir am Abend gleich damit weiter gemacht haben. Diesmal Tiki Island Volcano Golf inmitten von Dinosaurieren. War um einiges schwerer als der Kurs am Nachmittag.

p1010623

p1010610

Universal Studios 3

Posted by claudia on June 08, 2009

Nachdem heute Sonntag ist, hat sich der Chris kurzer Hand umentschieden und wir starten unsere Park-Tour mit den Universal Studios, morgen dann Islands of Adventure.

In den Park kommen wir mit einem Trolly, der durch ganz Orlando fährt. Ein gutes Stück Weg von 20 Minuten müssen wir aber trotzdem zu Fuß gehen. In den Universal Studios angekommen, befällt den Chris ein seltsames Fieber (das ihn übrigens jedes mal ergreift, wenn wir in einem Park sind) und schnurstracks geht es zum Simpson Ride, als würde es kein Morgen geben. Wer den Chris, ein wahres Kind der Geduld kennt, wird jetzt sicher schmunzeln. Unsere zügige Gehweise (ich komme kaum dazu Fotos zu schießen, weil ich sonst den Chris verliere) bringt aber nicht viel und wir warten an der ersten Attraktion bereits ca. 45 Minuten, an der zweiten ca. 30 und verfluchen insgeheim alle Leute hier mit einem Express-Pass, die bei jeder Attraktion immer gleich rein dürfen und sich die Wartezeit sparen. So kanns gehen, dass letzte Mal waren wir noch diejenigen mit einem “Front-of-the-Line-Pass”. So ändern sich eben die Zeiten und ab zu Mittag bringt der Pass an diesem Tag unserer Meinung auch nicht viel, weil sich die Leute bereits auf den ganzen Park verteilt haben und wir nirgends lange warten müssen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass uns beiden die MEN IN BLACK Alien Attack am Besten gefallen hat. Die Shows waren auch super, vor allem die Horror Make-Up Show. Und auch ohne Express-Pass haben wir innerhalb von insgesamt neun Stunden so ziemlich alles gesehen. Diesmal bin ich sogar mit der “Mummy” mitgefahren, vor der ich mich das letzte Mal erfolgreich gedrückt habe. Meiner Meinung müllig, habe also im letzten Urlaub nichts verpasst ;-) .

Damit wir uns später selber noch an alle Attraktionen erinnern können, zählen wir sie hier (in chronologischer Reihenfolge) auf:

  • The Simpson Ride
  • MEN IN BLACK Alien Attack
  • JAWS
  • Beetlejuice’s Graveyard Revue (Show)
  • E.T. Adventure
  • Universal Orlando’s Horror Make-Up Show
  • Animal Actors on Location! (Show)
  • Terminator 2 : 3-D
  • Jimmy Neutron’s Nicktoon Blast
  • TWISTER…RIDE IT OUT
  • Revenge of the Mummy
  • Disaster! (Show und Motion Ride)

Den Abend lassen wir bei Denny’s ausklingen. Dann ab in die Heia, denn morgen “müssen” wir ja wieder früh raus für den nächsten Park :-) .

Blogspecial – Schnappschüsse

Posted by claudia on June 07, 2009

Hier ein paar unserer Schnappschüsse…

Wir sind an so manchen Orten vorbeigekommen…

p1000434

p1000478

p1000479

p1010013

p1010025

p1010152

…haben dabei seltsame Wesen gekreuzt…

img_1312

p1000592

p1000755

p1000989

…hatten zwischendurch auch mal Hunger…

p1000594

p1010011

…haben manchmal auch ein paar Grenzen überschritten…

p1010227

(das Schild hängt übrigens am Eingang vom Arlington Friedhof)

p1010436

…und haben leider auch unglaubliche Dinge gesehen.

p1000426

Orlando, wir kommen!

Posted by claudia on June 07, 2009

Die Reise nach Orlando gestaltete sich schwieriger als gedacht. In der Früh mussten wir zuerst unser Mietauto zurückgeben. An sich kein Problem. Blöd nur, dass am Flughafen auf den ersten Blick alle Autovermieter bis auf Hertz, wo wir unser Auto abgeben sollten, vertreten waren. Also, durchgefragt und noch eine Extra-Runde gedreht, Hertz gefunden und auf zum Einchecken nach Florida.

Weiterhin alles in Ordnung, bis wir endlich im Flieger gesessen sind und bereits auf der Startbahn herumgekurvt sind, fertig zum Takeoff. Oder doch nicht? Meldung vom Kapitän, wir warten lieber noch 30 Minuten, wegen schlechtem Wetter in Orlando (die sind glaub ich alle etwas übervorsichtig momentan, aber wenn es unserer Sicherheit dient, solls mir nur recht sein). Aus der halben Stunde ist dann im Endeffekt eine ganze geworden, die wir im Flieger auf dem Rollfeld verbracht haben (wünsch ich echt niemandem).

Der Flug an sich verlief dann unspektakulär, kein schlechtes Wetter weit und breit. Im Hotelzimmer angekommen, musste der Chris feststellen, dass sie Ami-Panikhasen seinen Koffer durchsucht haben und dies schon zum zweiten Mal auf unserer Reise. Bereits nach dem Inland-Flug von Buffalo nach Bosten hat er eine nette Notiz der Homeland-Security gefunden, dass die sein Gepäck aus Sicherheitsgründen durchsucht haben. Im Kleingedruckten steht dann: falls was fehlen sollte, oder kaputt ist, Pech, ist ja zu unser aller Sicherheit. Mittlerweile gibt es glaub ich gar keinen sicheren Ort mehr, als Chris’ seinen Koffer. Der Chris dazu: “I glab de wulltn nur mei Batman-Cape hobn.”

Hier nun der erste Eindruck von Orlando: ein Schilderwald. Auch Aligatoren und tanzende Mäuse sind uns bereits begegnet. Morgen starten wir unser Park-Hopper Programm. Tag 1 Islands of Adventure, Tag 2 Universal – juhu!

By the way – gegessen haben wir in Washington am Flughafen bei den Five Guys, anscheinend Obamas liebste Burger-Kette. Und für alle Red Bull Fans: in einem 7-eleven Shop haben wir heute Red Bull Shots gesehen (Mini-Red Bull Dosen, anscheinend mit der gleichen Wirkung, wie die Normalgröße – schaut zumindest putzig aus).

Washington Rain

Posted by claudia on June 06, 2009

Heute hat es den ganzen Tag durchgeregnet. Wir haben uns davon aber nicht abhalten lassen. Die heutige Tour: National Museum of Natural History (Highlight: der Hope Diamant), Smithsonian Castle, FBI Building (diesmal ohne eigene Begrüßungszeremonie), Kennedy Center, Watergate Complex und die Iwo Jima Statue. Ab morgen wirds wärmer, Florida wir kommen!