Zwischenstopp San Francisco

Wir wären dann schon mal auf dem Rückweg. Wehmütig haben wir Kona und damit Hawai’i verlassen. Die United Airlines bringen uns dieses Mal in ihrem Tiefkühlflieger, zwar “on time” nach San Francisco, allerdings schlampt die Boden-Crew und es gibt erst nach über einer halben Stunde eine Rampe, damit wir das Flugzeug verlassen können. Übermüllig! Mit dem Taxi geht es dann zu unserem Hotel, dem La Quinta. Ich persönlich finde Christians Ortskenntnisse immer wieder bemerkenswert. Während unserer Reise hat er des Öfteren anderen Touristen Auskunft über den richtigen Weg geben können, heute Abend lotst er den Taxifahrer zu unserer Unterkunft, obwohl wir auch noch nie da waren.

An dieser Stelle möchte ich auch die Gelegenheit ergreifen und – meinem Schatz – danken, dass er auch in diesem Jahr unseren gemeinsamen Urlaub so wunderbar und mit soviel Herzblut organisiert hat. So haben wir über die letzten Jahre bereits viele unvergessliche Momente zusammen erlebt. Danke, danke, danke, hab dich lieb und bin froh, dass ich dich hab!

Bevor wir nun morgen unsere endgültige Rückreise antreten – falls wir am Mittwoch nicht wieder daheim sind, bitte bei der United nachfragen, die uns nach Frankfurt bringt (bringen soll – falls sie es schafft) – hier noch eine Zusammenfassung der essenstechnischen Highlights (es hat jedenfalls immer besser geschmeckt, als es teilweise aussieht). Sobald wir wieder festen Boden unter den Füßen haben, melden wir uns noch mit einem finalen Eintrag. Aber, jetzt genießt!

Ahi-Sandwich (Gelbflossen-Thunfisch, sehr verbreitet und beliebt auf Hawai’i)

Loco Moco (Hawaiische Spezialität, Fleisch-Laberl auf Reis mit Ei und Bratensoße)

Ono (ebenfalls sehr beliebter hawaiischer Fisch)

Kalua Pig (so ähnlich wie “pulled pork”, butterweich in einem Erdofen gekochtes Schwein mit Kohl)

Gras-fed Beef von der Parker Ranch

…und als Nachspeise “Shave Ice”

1 Comment

  1. Wenn man die Hamburger Spezialität “Labskaus” kennt, kann ich glauben, dass Loco Moco gut geschmeckt hat, als Vorspreise vielleicht noch einen Matjes?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Categories