Posts made in May, 2012

Von Mordor in den Jurassic Park

Big Island trägt seinen Namen zu Recht. Das wird einem so richtig bewusst, wenn man von Kona in den Volcanoes National Park fahren will, was wir heute gemacht haben. Nach 160 km und zirka 2:15h Fahrzeit kommen wir im Nationalpark an (auf Hawaii geht alles etwas langsamer, was beim Autofahren zum Großteil auf die nahezu fehlenden mehrspurigen Highways zurückzuführen ist). Erster Stopp: Visitor Center. Zufällig startet gerade eine geführte...

Read More

Greetings from Big Island

So, wir wären jetzt auf Big Island. Erster Eindruck: wir sind wieder im Paradies. Zweiter Eindruck: vor ein paar Minuten ist ein Vulkan ausgebrochen. Dritter Eindruck: es liegt Adrenalin in der Luft. Nicht umsonst ist die Insel bekannt für den Ironman und man wird bereits nach wenigen Metern “on the road” darauf aufmerksam. Der Highway hier ist fünfspurig, eine davon gehört den Bikern. Echt ein Wahnsinn. Ein Wahnsinn ist auch der...

Read More

Memorial Day

Wir nehmen den heutigen Feiertag zum Anlass und schlafen aus. Es warten keine Parkplätze auf uns, die es zu erobern gilt. Unseren letzten Tag auf O’ahu wollen wir im “Polynesian Cultural Center” verbringen und das sperrt erst zu Mittag auf. Also kein Stress… Als wir gegen zehn unser Zimmer verlassen wird Christian Superstar bereits nach wenigen Metern – wieder mal – auf seine Schuhe angesprochen. Hier der...

Read More

The Pearls of O’ahu

Heute berichten wir mitunter von den schönsten Orten der Insel. Wir stehen – wie gewohnt und auch unbedingt erforderlich – früh auf, werfen uns in unser Schnorchel-Outfit und fahren zur “Hanauma Bay”. Kurz nach sieben sind wir dort. Gerade noch rechtzeitig zwecks – eh schon wissen – Parkplatz, weil auch hier wieder das gleiche Theater, wie überall auf der Insel. Für unser Auto müssen mir einen Dollar...

Read More

Big in Japan at Diamond Head

Da wir den Diamond Head aufgrund eines akuten Parkplatzmangels gestern, wie berichtet, nicht erklimmen konnten, haben wir heute gleich in der Früh einen zweiten Versuch gestartet. Kurz nach sieben (der Park sperrt um sechs seine Pforten auf) sind wir vor Ort und mit uns halb Japan. Mit knapper Mühe und Not ergattern wir kopfschüttelnd den letzten Parkplatz. Der “Aufstieg” auf den Diamond Head, der in früheren Zeiten militärisch...

Read More

Categories